„Den Durchblick behalten“

Zwei Drittel der Menschen in Deutschland sind auf eine Sehhilfe angewiesen. In der Altersgruppe 60 Jahre und älter liegt der Anteil bei über 90 Prozent. Gutes Sehen spielt eine wichtige Rolle, um am gesellschaftlichen Leben teilhaben zu können – und ist Voraussetzung für eine sichere Bewegung im Alltag. Wer schlecht sieht und keine passende Brille hat, zieht sich häufig mehr und mehr aus dem öffentlichen und privaten Leben zurück.

Referenten und Teilnehmer der Podiumsdiskussion beim Fachtag Demenz

Brückenbau zwischen unterschiedlichen Realitäten

Malteser-Paderborn. Die Lebensqualität demenziell veränderte Menschen stand im Mittelpnkt der Fachtagung der Malteser am 10. November in Hamm. Dr. Ursula Sottong und Prof. Dr. Dr. Reimer Gronemeyer hielten Vorträge vor angehenden Altenpflegerinnen der Altenpflegeschule des Berufsförderungswerks in Hamm und weiteren Fachleuten und Interessierten. Die Veranstaltung bildet einen Beitrag der Malteser zur Initiative „7 gegen Einsamkeit“, die die sieben caritativen Fachverbände im Erzbistum Paderborn gemeinsam verantworten.