Gute Unterstützung durch professionelle Hilfe

In meiner über 30jährigen Tätigkeit als CKD Vorsitzende sind mir viele einsame Menschen begegnet. Durch einen gut funktionierten Besuchsdienst und die beiden Caritas-Sammlungen trifft man auf sehr einsame Menschen, aller Altersgruppen und beiderlei Geschlechts. Oftmals ist es schwierig, mit den Betroffenen ins Gespräch zu kommen.

Ein Aktionsplan gegen Einsamkeit und über die Kunst, Kontakte zu knüpfen

Buchcover„Einsamkeit“Jeder kennt das Gefühl, nicht mit sich selbst und anderen in Kontakt zu sein. Vielleicht, weil man eine wichtige Person, den Arbeitsplatz oder das gewohnte Umfeld verloren hat. Weil man in der Partnerschaft frustriert ist oder trotz vieler Freunde unter Isolation leidet. Manchmal ist es auch ein innerer Schmerz ohne äußeren Anlass.
Einsamkeit hat viele Gesichter. Wie sie aussehen und welche Wege aus der Einsamkeit herausführen, zeigt dieses Buch: Einsam – Vom mutigen Umgang mit einem schmerzhaften Gefühl von Eva Wlodarek, erschienen 2015 bei Kösel.

die alte Dame

Eines Tages bat sie mich eindringlich …

Vor einigen Jahren stand mir eine alte Dame an der Rezeption gegenüber. Sie war sehr traurig und weinte. Ich fragte, warum sie weine. Sie antwortete, sie müsse für längere Zeit ins Krankenhaus und habe niemanden der ihr die Wäsche mache. Sie lebte allein. Spontan erklärte ich mich bereit ihr diese Sorge abzunehmen und die Wäsche zu machen.

Von da an habe ich sie über 12 Jahre betreut. Bei Arztbesuchen, beim Einkaufen und im Haushalt habe ich sie unterstützt. Ich hab bei allem, was anfiel, geholfen.

Foto: Regenwolke0 - pixabay.com

Verwitwete Männer sind häufig einsam

Die Einsamkeit ist auf dem Vormarsch. Betroffen davon seien vor allem verwitwete Männer im Ruhestand, ergab eine Befragung von ehrenamtlichen Mitarbeitern der Caritas-Konferenzen und Vinzenz-Konferenzen im Erzbistum Paderborn. Diese setzen sich mit vielfältigen Maßnahmen gegen Einsamkeit ein. Besonders erfolgreich seien dabei ehrenamtliche Besuchsdienste, etwa zu Geburtstagen, sowie regelmäßige Seniorenkreise, ergab eine Studie des Zentrums für gesellschaftliches Lernen und soziale Verantwortung (UNIAKTIV) der Universität Duisburg-Essen in Zusammenarbeit mit Caritas-Konferenzen und Vinzenz-Konferenzen im Erzbistum Paderborn.

Unterkategorien

Seite 3 von 3

Literaturempfehlungen

Für Gruppen von Ehrenamtlichen, die sich um einsame und isolierte Menschen kümmern und Lesestoff wünschen, hat das Institut für Religionspädagogik und Medienarbeit im Erzbistum Paderborn (IRuM) eine Medienkiste zusammengestellt. Die Kiste mit etwa 30 Büchern und Filmen kann von der Gruppe für drei Monate ausgeliehen werden. In der Kiste finden sich neben Fach- und Sachbüchern zum Thema auch Kinderbücher, Kindersach- und Bilderbücher, Romane und Biographien. Weitere Informationen erhalten Sie von Werner Stock.

Einige Bücher sind hier vorgestellt.

Die sieben Caritas-Fachverbände gegen Einsamkeit

Logo der Caritas-Konferenzen

Logo von IN VIA

Logo des Kreuzbund

Logo der Malteser

Logo des Sozialdienst katholischer Frauen

Logo des Sozialdienst Katholischer Männer

Logo der Vinzenz- Konferenzen

Kath. Verbände gestalten Kirche und Gesellschaft

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok